Die Uhr tickt und, ob Verschiebung oder nicht, allzu lange ist es voraussichtlich nicht mehr hin bis zum Austritt Großbritanniens aus der EU. Der Brexit, der inzwischen auch einen nicht unerheblichen Anteil der britischen Bevölkerung eher mit Unbehagen erfüllt, wird eine ganze Reihe gravierender Änderungen auf beiden Seiten bedeuten. Besonders umstritten ist dabei die Frage der Grenzen zwischen dem britischen Nordirland und der selbstständigen Republik Irland, aber auch abseits der großen Politik ist die Anzahl noch ungeklärter Themen scheinbar endlos.

Ein Beispiel ist die Frage der .EU-Domains: Für alle, die weiterhin Teil der EU bleiben, also auch deutsche Inhaber solcher Domains, bedeutet das zunächst einmal nichts. Anders sieht es allerdings für Personen, Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Großbritannien aus. Diese sind nach Austritt Großbritanniens aus der EU nicht mehr dazu berechtigt, .EU-Domains zu registrieren.

Über 300.000 Inhaber von .EU-Domains könnten im Zuge des Brexits sogar ihre .EU-Adresse verlieren. Ob es soweit kommen wird, ist, wie so vieles, derzeit noch nicht abschließend geklärt.

Wenn Sie Interesse an der Registrierung einer .EU-Domain haben, können Sie diesen Domaintyp, wie auch sehr viele andere, über uns bestellen. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.msucloud.biz/domains/

Domains: Was der Brexit für die Domainlandschaft bedeutet
Markiert in:

Kommentar verfassen